Mama und Kind die Homeschooling machen

Homeschooling – Experimente zum Thema Körper und Anatomie Teil 1

Ich bin ein großer Fan von Homeschooling und befürworte es, dass wir in Deutschland zumindest die Möglichkeit dazu bekommen. Ob ich es mir dann wirklich zutrauen würde, ist wieder eine andere Sache. Aber ich hätte definitiv gerne die Wahl.

Die Coronakrise als Chance für Homeschooling

Nachdem unser Sohn jetzt schon 8 Wochen daheim ist, wollte ich ihm gerne neuen Input geben. Arzt spielen ist hier gerade der Hit, deshalb kam mir die Idee etwas zum Thema Körper und Anatomie zu machen.

Ich liebe ja die Montesorri- Pädagogik die dafür steht dem Kind dabei zu helfen, sich selbst zu helfen. Aus diesem Leitsatz heraus wollte ich den Versuch Homeschooling angehen. Ganz ohne Druck und mit viel Spaß beim entdecken.

Die Vorbereitung der Körperschichten

Auf einem Stück Tapete malte ich die Umrisse meines Sohnes nach. Im Internet fand ich eine lebensgroße Skelett- Vorlage, die ich mit dem Öl-Trick bearbeitete. Nach etwas Sucherei, fand ich auch einen passenden Download für die Organe und für die Blutlaufbahn des Menschen. Alles wurde ausgedruckt, ausgeschnitten und laminiert.

Homeschooling Tag 1

Mein Sohn schaute sich seinen Umriss an und sagte: Ich bin ja schon echt groß aber ganzschön dünn!

Dass alle Lebewesen aus mehreren Körperschichten bestehen, wusste er bereits. Sein Umriss stand also für die Hautschicht. Nachdem ich ihn fragte welche Schichten es noch gibt, antwortete er Knochen. Jetzt kam mein Homeschooling– Material vom Skelett zum Einsatz. Er legte es als Puzzle aus und war ganz fasziniert von dem Öl-Trick, der bewirkt, dass das Papier durchsichtig wird, quasi so wie bei Röntgenbildern. Also erklärte ich ihm kurz was Röntgenbilder sind.

In einer Montessori- Übung soll das Kind selbstständig kontrollieren können. Deshalb verglich mein Sohn sein fertiges Skelett- Puzzle mit einer Vorlage aus seinem Buch.

Skelett - Homeschooling – Experimente zum Thema Körper und Anatomie Teil 1

Die Organe

Welche Organe kennst du schon, fragte ich. Er schaute sich alle Bilder ganz genau an und erkannte tatsächlich schon einige. Über die Schicht mit dem Skelett, legte er jetzt die Organe. Auch hier verglich er wieder mit seinem Buch. Ich erzählte ihm in kurzen Sätzen was die Aufgaben der einzelnen Organe sind. Zum Abschluss sortierten wir die Organe noch von klein nach groß.

Organe - Homeschooling – Experimente zum Thema Körper und Anatomie Teil 1

Homeschooling Tag 2 – Experimente zum Thema Knochen

Ich sagte: Unter der Haut von deinem Rücken ist die Wirbelsäule. Sie ist sehr wichtig, weil sie eine Stütze für den Rücken ist. Damit die Wirbelsäule alle Bewegungen mitmachen kann, wenn du zum Beispiel tanzt oder springst, ist sie gebogen. Sie bewegt sich also immer mit. Und damit die vielen Wirbel nicht ständig aneinander knallen, ist dazwischen immer eine runde weiche Scheibe die sich Bandscheibe nennt.

Aus einem Eierkarton, zwei Pfeiffenputzer und etwas Kleber, habe ich eine Wirbelsäule gebastelt.  

Das Modell durfte er natürlich ausprobieren. Tipp: Zeige deinem Kind  deine Wirbelsäule und bewege dich nach unten und oben. So sieht es die Bewegung der Wirbelsäule nochmal bei dir.

Und noch ein Experiment zum Thema Knochen

Male den Umriss der Hand deines Kindes nach, schneide sie aus und klebe 5 Strohhalme auf, die seine Knochen darstellen sollen. Wenn dein Kind jetzt an der Schnur, die durch die einzelnen Strohälme verbunden ist zieht, sieht er die Funktion der Knochen.

Knochen - Homeschooling – Experimente zum Thema Körper und Anatomie Teil 1

Homeschooling Tag 3 – Der Blutkreislauf

Hierzu hatte ich ja eine Vorlage vorbereitet die er zum Puzzle zusammenlegte. Wir schauten uns den Kreislauf an und ich erklärte ihm, dass das Blut im Herz entsteht und von dort durch die Arterie in den ganzen Körper transportiert wird. Jetzt durfte er mit einem roten Stift den Weg der Arterie nachfahren. Ich erklärte ihm noch, dass es auch eine Vene gibt, die quasi für den Rücklauf des Blutes verantwortlich ist. Diesen Weg malte er dann blau nach.

Das Experiment zum Blutkreislauf

Um die Produktion des Blutes besser zu verdeutlichen, machten wir wieder ein Experiment. Wenn du es nachmachen möchtest, brauchst du ein Glas, zwei Strohhalme, zwei Luftballons, ein Gummiband, etwas Wasser und rote Lebensmittelfarbe. Unten im Bild siehst du den Aufbau.

Kinder sind ja von Natur aus sehr neugierig und so drückte er sofort auf die Mitte vom Glas. Ihn erinnerte das Modell an eine Pumpe, was ja nicht so verkehrt ist. Dieses Experiment soll das Herz darstellen. Die rote Flüssigkeit im Glas ist das Blut und jedes Mal wenn man auf das Glas drückt, läuft das “Blut“ nur aus dem einen Strohhalm (die Arterie) raus. 

Herz - Homeschooling – Experimente zum Thema Körper und Anatomie Teil 1
Blut - Homeschooling – Experimente zum Thema Körper und Anatomie Teil 1

Am Sonntag gibt es einen weiteren Artikel mit Tag 4 und Tag 5 unserer Homeschooling- Woche. Wenn du aber nicht so lange warten magst, dann schaue doch mal bei Christine von „ausprobiert.at“ vorbei. Sie arbeitet in Östereich im Kindergarten und hat das Thema Abstand halten mit ihren Kids auf eine ganz tolle Art umgesetzt.

Ich hoffe dir gefallen meine Ideen und der Montessori-inspirierte Ansatz. Ganz viel Freude beim ausprobieren!

Herzensgrüße,

Nadine