Wickeln mit Stoffwindeln für nur 100 Euro(mit DIYs)

Alternatives Wickeln mit Stoffwindeln geht eigentlich ganz einfach und ist deutlich billiger als die Wegwerfwindeln. Alternatives Wickeln mit Stoffwindeln aus Mulltüchern ist meine Empfehlung. Ich erkläre dir außerdem wie du deine Feuchttücher und Pflegeprodukte selber machen kannst. Stoffwindeln gibt es ja schon sehr lange, wurden dann aber von den “www” (Wegwerfwindeln) abgelöst. In Zeiten der Nachhaltigkeit gibt es aber immer mehr Interesse an dem Thema, was mich riesig freut.

Wickeln mit Stoffwindelen, welche sind die Richtigen für mein Kind

Das lässt sich pauschal nicht sagen, denn jedes Kind ist anders. Meine Wickelkinder waren bzw. sind eher dünn, sodass ich immer schauen muss, dass die Stoffwindeln gut sitzen und nicht zu viel Luft zwischen Windel und Körper ist, sonst laufen sie aus. Ich könnte hier wahrscheinlich unendlich viele Artikel zu diesem Thema schreiben, denn es gibt mittlerweile so viele verschiedene Stoffwindel-Systeme und Marken und ich habe tatsächlich auch sehr viele Varianten getestet.

Wickeln mit Stoffwindeln, die billigste Variante mit Mulltücher/ Spucktücher

Falls du noch nicht weißt ob nachhaltiges Wickeln etwas für euch ist, versuche es doch mal mit Mulltüchern. Diese Tücher sind ein echter Allrounder und man kann sie auch super zum Wickeln für Neugeborene nehmen. Die Tücher bekommst du wirklich preiswert. Ich habe meine alle gebraucht bekommen und 50 Cent pro Tuch bezahlt. Es gibt unterschiedliche Faltmethoden, denn je nach Geschlecht ist der Mittelpunkt vom Saugkern der Windel ein anderer. Die Faltung “Der Steg” ist da mein Favorite. Dazu gibt es reichlich Videos im Internet.

Dein Tuch sollte ein Maß von 70×70 oder 80×80 haben.Du kannst die Stoffwindeln boosten, indem du eine Einlage in die Windel legst. Dazu kannst du entweder Einlagen nutzen, die es in unterschiedlichen Materialien zu kaufen gibt oder als preiswerte Alternative bieten sich hier die Gästehandtücher vom Möbelschweden an. Natürlich kannst du auch eine Mulltuch als Einlage nutzen, das mache ich auch. So hält dein Windelpaket 2 bis 3 Stunden. Jetzt fehlt nur noch die Überhose und eine Windelklammer/ Snap um die Mullwindel zu schließen.

Unterschiedliche Überhosen zum Wickeln mit Stoffwindeln

Auch da gibt es sehr viele Varianten und du musst schauen welche besser zu euch passt. Ich habe da so einige probiert und mochte Wollüberhosen zum Beispiel gar nicht. Sie halten zwar sehr trocken, aber sie machen auch einen dicken Popo. Außerdem sind sie schwieriger zu waschen und zu pflegen als PUL-Überhosen(wasserdichter Stoff). Aus “PUL” gibt es Schlupfüberhosen, welche mit Klett oder mit Druckknöpfen. Da meine Wickelkinder sehr dünn waren/ sind, muss die Überhose verstellbar sein, sodass ich sie enger machen kann. Genial finde ich ja die Schlupfüberhosen, da man nichts einstellen muss und einfach nur reinschlupft. Meine Kids sind da aber einfach zu dünn dafür. Eine Überhose mit Klettverschluss ist sehr praktisch und lässt sich individuell der Größe anpassen, genau wie bei einer mit Druckknöpfen.

Je nachdem wie schwer dein Baby ist, brauchst du eine andere Größe der Überhose. Tipp:Irgendwann sind die Babys zu groß für Mullwindeln und man kann die Mulltücher nur noch als Einlage nutzen. Deshalb empfehle ich dir Pocket-Windeln als Überhose zu kaufen. Das sind Überhosen mit zwei Taschen in die du die Einlage legen kannst. So hast du eine mitwachsende Windel.

Wickeln mit Stoffwindeln und waschen geht ganz leicht

Alle drei Tage bekomme ich eine Ladung Stoffwindeln zum Waschen zusammen. Damit die Mulltücher in der Zeit nicht vor sich hin stinken, wasche ich den Stuhlgang über dem Waschbecken aus. Bei Neugeborenen geht das sehr einfach, da der Stuhlgang sehr flüssig ist. Bei älteren Wickelkindern kannst du den Stuhlgang in der Toilette entsorgen. So sparst du dir die Vorwäsche beim Waschprogramm. Beim Urin musst du nichts vorwaschen, du solltest die Tücher nur trocknen lassen, bevor sie in den Wäschekorb kommen und dort eventuell schimmeln.

Damit dir die Stoffwindeln in der Zwischenzeit nicht ausgehen, brauchst du einen gewissen Vorrat an Mulltüchern. Ich besitze so ungefähr 40 Stück. Und weil ich es ja gerne praktisch mag, lass ich die Stoffwindeln auch immer in der Mitte gefaltet, wenn sie in die Waschmachine kommen. So habe ich es nach dem Waschen leichter, sie wieder als Steg zu falten.

Einfaches Waschen

Im Sommer trocknen die Tücher innerhalb kürzester Zeit auf der Wäscheleine und bügeln muss man sie auch nicht. Gewaschen werden unsere Stoffwindeln übrigens bei 60 Grad (manche waschen sie auch bei 90 Grad) und ohne Weichspüler. Als Waschmittel nutzen wir ein “Waschei” mit effektiven Mikroorganismen ohne Duft. So spare ich mir das lästige Einkaufen und mein Baby reagiert nicht allergisch auf die ganzen chemischen Stoffe im Waschmittel.

Wickeln mit Stoffwindeln, unsere Gesamtkosten

Wenn du alles gebraucht kaufst, kommst du mit 100 Euro durch die Wickelzeit. Überhosen müssen nicht immer mitgewaschen werden, man kann sie auch mal mit der Hand ausspülen. Deshalb braucht man nur 2 Stück pro Größe. Ich habe ingesamt 6 Stück, die ich für je 10 Euro gekauft habe. Die 40 Mulltücher haben mich 20 Euro gekostet. 3 Windelklammern habe ich für 4 Euro gekauft. Und zu guter letzt wären da noch meine 30 waschbaren Feuchttücher die ich für 15 Euro bekommen habe.

Waschbare Feuchttücher

Falls du Nähen kannst, kannst du dir aus einem weichen Stoff wie zum Beispiel Flanell, deine Feuchttücher ganz leicht selbst machen. Ein gutes Maß ist 21×21 cm. Aber wie oben beschrieben, man kann sie auch preiswert gebraucht kaufen. Damit du das Tuch auch zum sauber machen vom Baby-Popo nutzen kannst, sollten die Tücher nass sein. Da gibt es 2 Varianten: Die Erste ist, dass du die Tücher bereits nass machst und sie in einer Box aufbewahrst. So sind sie für ihren Einsatz schon fertig. Die zweite Variante ist, dass du die Tücher immer trocken aufbewahrst und erst dann nass machst, wenn du sie auch wirklich brauchst.

Bei Variante eins solltest du dir nicht zu viele Tücher vorbereiten, sonst stinken sie nach wenigen Tagen. Ich empfehle dir sie jeden Tag frisch zu machen. Variante zwei empfinde ich als praktischer, weil da nichts stinken oder schimmeln kann. Ich nutze für unterwegs immer ein Schraubglas mit Wasser und Kokosöl. Daheim stelle ich eine Pumpkanne Wasser auf die Wickelstation, denn warmes Wasser ist angenehmer auf der Haut.

Rezept für die Feuchttücher

Du musst mal schauen, wie nass du die Tücher magst. Klar könnte man die Tücher einfach nur in Wasser tunken und damit den Baby-Popo säubern. Ich koche aber 100ml Wasser auf, damit es keimfrei ist und gebe einen Löffel Kokosöl dazu. Das Kokosöl wirkt antibakteriell und riecht gut. Wenn dein Baby ganz minimal mit Windeldermatitis zu kämpfen hat, versuche es doch mal mit Muttermilch, Kamillentee oder schwarzem Tee. Besonders wenn meine Baby-Tochter zahnt, (da hat sie immer einen wunden Po) ersetze ich das Kokosöl durch den schwarzen Tee. Ich lass ihn lange ziehen, damit er seine Gerbstoffe frei setzen kann.

Aufbewahrung

Die Skip Hop Box* (unbezahlte Werbung) ist extra zur Aufbewahrung für waschbare Feuchttücher entwickelt worden. Hier passen 10 Tücher rein. Falls du sie dir kaufen magst, schau dir vorher genau die Maße der Box an, denn nicht alle Feuchhtücher passen da rein. Mit einer bestimmten Falttechnik kannst du die Box so nutzen, dass die Feuchttücher immer nach und nach durch die Öffnung der Box gezogen werden können. Ansonsten kannst du natürlich jede andere Dose aus deiner Küche zu einer Feuchttücher-Box umfunktionieren.

Wohin mit den Windeln wenn man unterwegs ist

Es gibt diverese Taschen zu kaufen, die sich Nasstaschen/ Wetbags nennen. Sie sind auslaufsicher und daher perfekt für nasse Stoffwindeln geeignet. Beim Kauf solltest du darauf achten das dein Wetbag nicht zu klein ist. Auch da empfinde ich es als praktisch all das Wickelzubehör griffbereit in einer Tasche zu haben. Deshalb empfehle ich dir ein Wetbag mit zwei Fächern (eine für gebrauchte Stoffwindeln und eine für saubere).

Wetbag DIY ohne Nähen

Eine Nasstasche (mit einem Fach) selber machen geht ganz leicht. Du brauchst nur einen Wachsstoff, ( wie der von einer abwaschbaren Tischdecke) eine Schere, Stift und Papier und eventuell Druckknöpfe. Zum Verkleben brauchst du Gewebeband.

Leider ist mein Mitgliederbereich noch nicht fertig. Dort findest du demnächst dann eine kostenlose Vorlage. Wenn du aber bis dahin nicht warten magst, kannst du auf dem Bild zumindest die Maße sehen. Da ja nichts genäht sondern nur gekelbt wird, kannst du die Vorlage als ganzes auf den Stoff übertragen. Seite A wird auf Seite A umgeklappt, Seite B wird auf Seite B umgeklappt und Boden 1 wird auf Boden 2 umgeklappt, sodass man das Muster vom Stoff auch im inneren der Tasche sehen kann. Die kurzen Seiten sind immer 10cm lang und die langen Seiten immer 30cm. Meine Tasche ist jetzt 3 Jahre im Einsatz und ist immer noch zu 100 Prozent wasserdicht.

Banner Stoffwindeln Wetbag - Wickeln mit Stoffwindeln für nur 100 Euro(mit DIYs)
Mein DIY Wetbag

Ich hoffe dir mit diesem Artikel das Thema Stoffwindeln etwas näher gebracht zu haben und wünsche dir und deinem Kind eine schöne Wickelzeit!

Wenn dich das Thema Nachhaltigkeit interessiert und du eine Alternative zum Schampoo suchst, dann schau doch mal hier. Und weil wir gerade beim Thema Bad sind, bei Petra von “greenberries”findest du eine ganz tolle Anleitung für dein Seifensäckchen.

Eine Herzensempfehlung

Außerdem möchte ich dir den Online-Kurs von Ilona zur Babymassage** empfehlen. Nach deinem Wochenbett kannst du direkt damit starten und so die Bindung zu deinem Baby stärken. Viele Babys haben Anpassungsschwierigkeiten mit der Nahrungsaufnahme was zu Koliken führt. Sie leiden sehr und auch da kannst du mit einer Babymassage gut helfen. In ihrem Online- Kurs gibt es aber noch so viel mehr. Sie erklärt dir zum Beispiel alles wichtige zum Thema Aromatherapie. Dieser Online-Kurs ist unendlich wertvoll und das auf ganz vielseitige Weise!

Herzensgrüße,

Nadine

Anmerkung: **Dieser Blogartikel enthält Afiliate Links

pinit fg en rect red 28 - Wickeln mit Stoffwindeln für nur 100 Euro(mit DIYs)